Prozessbegleitung (m/w/d) - Berlin

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. in Berlin | ab 01.03.2020
vom 03.02.2020

Prozessbegleitung (m/w/d)
für Wirkungsorientierung in kommunalen Strukturen
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Kennziffer: 1/104/20

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung, wurde 1993 gegründet und zählt etwa 150 Mitglieder aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen. Der gemeinnützige Verein vernetzt regional und bundesweit zentrale Akteure aus den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention.
Seit September 2019 ist Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. Träger des Projekts „MitWirkung – Perspektiven für Familien“, dass durch die Auridis Stiftung gGmbH gefördert wird. Das Projekt baut auf den langjährigen Erfahrungen des Trägers zum Auf- und Ausbau von integrierten Strategien (sog. Präventionsketten) für gesundes Aufwachsen auf. Im Rahmen des Projekts werden Fachkräfte („Wirkungsbeauftragte“) aus Berliner Bezirken überbezirklich qualifiziert und sensibilisiert, um ihre Kompetenzen für wirkungsorientiertes Planen, Steuern und Handeln zu stärken. An ausgewählten Angeboten/Produkten für Familien setzen die Fachkräfte wirkungsorientierte Arbeitsweise in die Praxis um. Neben der Analyse vorhandener Gesundheits- und Sozialdaten spielt die Rückmeldung der Familien eine entscheidende Rolle. So können Wirkzusammenhänge und Wirkungen auf Familien exemplarisch sichtbar gemacht und in die Kooperations- und Netzwerkstrukturen zurückgespiegelt werden – als Impulse für Veränderung, Weiterentwicklung und Entscheidungen über Ressourcen.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als erfahrene Prozessbegleitung (m/w/d). Die Stelle ist ab März in Vollzeit mit 40 Stunden pro Woche (100% RAZ) in unserer Geschäftsstelle Berlin zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31. August 2022 befristet, mit guter Aussicht auf Verlängerung.

Aufgaben


- Sie sind verantwortlich für die Beratung und Begleitung der bezirklichen Wirkungsbeauftragten in drei beteiligten Bezirken bei der Weiterentwicklung der Präventionsketten für gesundes Aufwachsen.
- Sie sind verantwortlich für die Konzeption, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von bezirklichen WIRKstätten.
Sie erheben qualitative Daten zur Wirkung ausgewählter bezirklicher Angebote/Produkte und bereiten die Daten für die Wirkungsbeauftragten/bezirklichen Gremien zur Steuerung der Präventionsketten auf.
- Sie erstellen fachliche Konzepte für (berlinweite) Dialogformate mit relevanten Stakeholdern und sind verantwortlich für die reibungslose Organisation, Durchführung und Nachbereitung.
- Sie recherchieren und erstellen fachliche Expertisen und stimmen diese eng mit der Projektleitung und den bezirklichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern ab.
- Sie erstellen fachliche Beiträge bzw. beteiligen sich an Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit.

Anforderungen


Ihr Profil:
- Sie haben ein abgeschlossenes Studium in Public Health/Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften oder in vergleichbaren Studiengängen.
- Sie besitzen nachweisbare Qualifikation und mehrjährige Berufserfahrung in der Beratung und Begleitung von Multi-Stakeholder-Prozessen im Rahmen von öffentlicher Verwaltung/im sozialen Bereich.
- Sie besitzen nachweisbare fachliche Expertise zum Thema Wirkungsorientierung.
- Sie besitzen nachweisbare Erfahrung in der Anwendung qualitativer Datenerhebung.
- Sie kennen sich gut in den relevanten Berliner Strukturen aus.
- Sie können hervorragend kommunizieren und präsentieren. Mit Konflikten in Teams und Gremien gehen Sie konstruktiv um.
- Sie organisieren gern partizipative Veranstaltungen und behalten dabei immer den Überblick.
- Sie besitzen eine „gute Schreibe“ und können fachliche Inhalte schriftlich verständlich aufbereiten.
- Sie sind flexibel, belastbar und können sich schnell auf neue und sehr unterschiedliche Situationen einstellen.

Unser Angebot:

- Wir sind ein Träger mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention.
- Wir bezahlen in Anlehnung an den TV-L auf einem für NGOs guten Niveau.
- Mit uns lassen sich Familie und Beruf sehr gut vereinbaren.
- Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedarfsgerechte Fortbildungsmöglichkeiten an.
- Sie erhalten eine qualifizierte Einarbeitung durch das Team und werden gut in die Trägerstruktur integriert.


Wenn Sie sich von diesen Aufgaben angesprochen fühlen und Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Senden Sie bitte ab sofort Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 1/104/20 (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) ausschließlich elektronisch in einem Dokument an moellmann-bardak@gesundheitbb.de. Bitte geben Sie darüber hinaus Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin und Ihren Gehaltsvorstellungen an.

Ihre Ansprechpartnerin:
Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Andrea Möllmann-Bardak
Bereichsleitung
Friedrichstr. 231, 10969 Berlin
Tel.: 030 – 44 31 90–67
Email: moellmann-bardak@gesundheitbb.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Adresse

Bewerbung per Mail an: moellmann-bardak@gesundheitbb.de
Ihr Ansprechpartner: Frau Möllmann-Bardak

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Friedrichstraße 231
10969 Berlin

Web: www.gesundheitbb.de
Aktuell gemerkt (0/5)
 

Hier findest du Jobs die du dir merken wolltest.